Gewusst haben es alle schon immer. Eigentlich. Digital ist effektiv, spart Zeit und Geld. Auch beim Coaching. Aber liebe Gewohnheiten sind einfach – na ja, lieb eben. Und Gewohnheit. Außerdem gehören  zur Unternehmenskultur häufig die drei Säulen des tradierten Hausmeisterprinzips: Das ham wa schon immer so gemacht. Da könnte ja jeder kommen. Mir hat keiner was gesagt.

Aber jetzt wird’s gesagt. Studien zeigen, Coaching bedarf nicht zwingend des persönlichen Gegenübers. Face to face ist nicht effektiver als Coaching-Formate mit virtuellen Elementen wie Telefon, E-Mail, Chat.

Genauso wichtig wie Zeit- und Kostenersparnis ist die ausgeprägte Flexibilität. Digitales Coaching ist immer und überall verfüg- und anwendbar, also ortsunabhängig. Und dass Coaching nicht nur den Gecoachten selbst sondern auch den Unternehmen Vorteile bringt bedarf mittlerweile keiner gesonderten Begründung mehr. Die Wirksamkeit von Coaching ist wissenschaftlich belegt.